Der Microgreens Guide

Die beste Möglichkeit mit Urban Gardening anzufangen

Einleitung

Der vor einigen Jahren noch unbekannte Begriff Urban Gardening macht mittlerweile die Runde und selbst große Baumärkte pflegen den Begriff in ihre Seiten ein um Stadtgärtner und Mikrofarmer als Kunden zu gewinnen. Der aus den USA stammende Begriff an sich bedeutet nichts anderes als städtisches Gärtnern.

Er hat seinen Ursprung in der, vor 40 Jahren entstandenen, Agrikulturszene in der Lower East Side in New York City. Damals wurden viele Gemeinschaftsgärten auf vermüllten und brach liegenden Grundstücken illegal gegründet. So wirkten Studenten, Künstler und Arbeitslose der Krise nach dem Vietnamkrieg und dem Städteverfall entgegen und versorgten sich mit nahrhaftem Grün. Sie reinigten, bepflanzten und pflegten diese ungenutzten Flächen und im Lauf der Jahre entstand eine, bis heute lebendige und aktive, Gärtnerszene mitten in der Millionenmetropole.

Mit Urban Gardening anzufangen heißt nicht, dass man einem Gemeinschaftsgarten beitreten muss, einen eigenen Garten besitzen oder einen besonders grünen Daumen haben sollte. Es ist einfach der Drang danach ungenutzte Flächen zu finden, sie zu begrünen und für sich intelligent zu nutzen. Jeder bepflanzte Balkon, jede Terrasse, jede Fensterbank und jede Growbox kann ein kleines Stück dazu beitragen uns gesünder zu ernähren, unsere Kinder an eine Beziehung mit Pflanzen und gesunder Ernährung heranzuführen und ein Stück Selbstversorgung und Gefühl der Freiheit für Dich zu gewinnen.
Heute verwenden fast ausschließlich Sterneküchen Microgreens in ihren Gerichten. Ihr dekoratives Aussehen wertet Gerichte optisch auf und gibt das gewisse geschmackliche Etwas, dass das Geschmackserlebnis aufrundet und erfrischt. Ich finde, es ist an der Zeit dieses neuartige Gemüse in unsere tägliche Ernährung aufzunehmen.

Was sind Microgreens?

Microgreens sind bei uns noch relativ unbekannt. Es sind Keimlinge verschiedener Pflanzenarten, die Du in ihrer ausgewachsenen Form bestimmt schon kennst. Erbsen, Rotkohl, Sonnenblumen, Radieschen, Senf und viele weitere Arten sind in ihrer Form als Keimling voller konzentrierter Nährstoffe, die die Jungpflanze für ihr weiteres Wachstum benötigt.
Microgreens können auf wenig Platz angebaut werden, nehmen nur ca. 2 Wochen Zeit bis zur Ernte und mit der richtigen Ausstattung kannst Du sie selbst im tiefen Winter anbauen. Verbunden mit der besonders hohen Nährstoffdichte sind sie ein besonders schmackhaftes und einsteigerfreundliches Superfood.

Sonnenblumen Microgreens
ousa-chea-552189-unsplash

Was sagt die Forschung?

Forschungen der University of Maryland haben gezeigt, dass Microgreens im 5- bis 100-mal mehr Nährstoffe als ihre reifen Artgenossen enthalten können, was sie zu einer wertvollen Erweiterung Deiner Ernährung macht. Die vielen verschiedenen Arten unterscheiden sich wie in ihrem Aussehen, so auch in den Nährstoffen, die sie enthalten. Enzyme, Aminosäuren, Vitamine und Mineralen sind essenzielle Mikronährstoffe, die in heutiger industriell produzierter Nahrung oft kaum noch vorhanden sind. Microgreens helfen unseren Zellen gesund zu bleiben, unsere Darmflora zu stärken und damit auch unser Immunsystem zu verbessern.

Microgreens Sorten & Nährstoffe

Da Microgreens ein Überbegriff für viele unterschiedliche Pflanzenarten sind, unterscheiden sich die enthaltenen Kombinationen von Mineralien, Vitaminen, Aminosäuren und Enzymen teilweise stark.
Menschen die gezielt einen bestimmten Mangel beheben wollen werden nicht herum kommen in englischsprachigen wissenschaftlichen Publikationen zu stöbern, dennoch führe ich die allgemein bekannten Tendenzen verschiedener Sorten auf. Dies ist kein medizinischer Rat, deshalb sollten Behandlungen von speziellen Krankheiten immer unter Aufsicht eines Arztes mit Erfahrung in Ernährungsberatung stattfinden.

IMG_6879
Microgreens Schale

Standortwahl für den Anbau

Um Microgreens erfolgreich selbst anzubauen musst Du erst entscheiden welchen Platz Du dafür verwenden möchtest. Ein erfolgreicher Anbau hängt von mehreren Faktoren ab und je nachdem ob Du drinnen oder draußen anbaust brauchst Du unterschiedliche Ausstattung.

Die wichtigsten sind Beleuchtung, Luftzirkulation, Feuchtigkeit und Temperatur.

Anbau draußen

Wenn Du dich für Außenanbau entscheidest brauchst Du nicht viel technische Ausstattung, da die Sonne für Beleuchtung sorgt und der Wind für die Luftzirkulation.
Microgreens sind allerdings sehr junge Pflanzen, die bei zu viel Sonne und zu hohen Temperaturen leicht Schaden nehmen können. Deshalb musst Du Dich an den richtigen Standort rantasten, Dich eventuell mit einem Schattiergewebe absichern und auf ausreichende Bewässerung achten.

photo_2018-07-11_15-01-08
Erbsen Microgreens

Anbau drinnen

Für den Anbau im Haus oder Wohnung gibt es verschiedene Möglichkeiten. Du kannst eine sonnige Fensterbank nutzen um auf zusätzliche Beleuchtung verzichten zu können vertikal im Regal mit Hilfe von Lampen Anbauen. Keine Angst, bereits mit sparsamen 18 Watt Leuchtstoffröhren lassen sich gute Ergebnisse erzielen.
Um gute Belüftung sicherzustellen kann man einen kleinen Umluftventilator anschließen. Das verhindert Schimmelbildung und führt den nötigen CO2 zu den Keimlingen.

Die Anbauanleitung

Der Microgreens Anbau setzt sich grundsätzlich aus zwei Phasen zusammen. Die Keimphase und die Beleuchtungsphase. In der Keimphase stapeln wir die frisch gesäten Pflanzschalen über einander und geben ihnen 3-4 Tage Zeit um Feuchtigkeit aufzunehmen und Wurzeln zu bilden. In der Beleuchtungsphase stellen wir die Microgreens bis zur Erntereife unter die Lampe oder in die Sonne und gießen sie täglich (am besten abends) um Austrocknung der zarten Pflänzchen zu verhindern.

20170619_185553
%d Bloggern gefällt das: